© K. Urtz 2013
WELCOME
AMERICA’ S CUP HISTORY 1983 - 2013
English Home AC 1983 AC1987 AC 1988 AC 1992 AC 1995 Bibliogrphy Impressum/Contact Opponents AC 2010 AC 2013
Von den 10 ausgetragenen Meisterschaften bliesen in Cascais und in Plymouth heftige Böen, bei denen einige Katamaran kenterten und teils auch schwer beschädigt wurden An jedem Veranstaltungsort gab es 2 Gruppen von Rennen: Die Fleet Races : bei denen alle in 1 Gruppe um Punkte segelten. Die Match Races: bei denen in Paaren um Punkte kämpfte. Beide Veranstaltungen führten Siegestabellen, die zu einer Siegestabelle zusammengezählt wurden, die :
Season Standings Overall Points: Match Race and Fleet Race Championships  Pte Team Land 245 Oracle Racing/Spithill#4 USA 191 Luna Rossa/Piranha ITA 181 Ben Ainsle Racing GBR 171 Emirates Team New Zealand NZL 160 Energy Team FRA 160 Artemis Racing,White SWE 151 Luna Rossa/Swordfish ITA 105 Team Korea/White Tiger KOR 98 Oracle Racing/Coutts#5 USA 90 Artemis Racing,Red SWE 73 China Team CHN 36 HS Racing USA  
AC45 World Series
2013
Am 8. August gab Russel Couts bekannt, dass man bei der Vorbereitung für den Red Bull Youth America's Cup festgestellt hatte, dass man an den AC45 während einiger Rennen der World Series Ausgleichsgewichte von ca 2,5 kg angebracht hatte. Dies betraf die Katamaran von Oracle Racing und Ben Ainsly. Obwohl man der Ansicht war, dass diese Gewichte nur sehr marginal die Eigenschaften der Katamaran verbesserten, betrachtete man sie doch als Regelverstoß. Doch überraschend  war dann die Entscheidung der International Jury, die einen fundierten Regelverstoß feststellte, Oracle Racing mit $ 250.000 Strafe belegte und 2 Minus-punkte für den AC abbuchte. Das heißt, Oracle Racing muß mindestens 11 Siege erringen, für ENTZ genügen weiterhin 9. Als weitere Konsequenz wurden diese Boote rückwirkend zurückgezogen und die Siegestabelle für die Match Races geändert. Sieger ist nun Luna Rossa